www.autorecht24.de               www.schadensrecht.de                     www.verkehrsrecht.net             www.autorecht.de

Überholen

Die Überholgeschwindigkeit eines überholenden KFZ muß wesentlich höher sein, als die des überholten PKW, damit das Überholen abgekürzt wird. Sie darf jedoch nicht höher sein als allgemein zulässig.

Zeigt sich erst beim Überholen, daß die Differenzgeschwindigkeit zu gering ist, so ist der Überholvorgang unverzüglich abzubrechen.

Innerorts reichen auf breiter Straße 10 km/h Differenz an sich aus (z.B. bei 40 km/h sind dann 50 km/h ausreichend),sonst aber nicht.

Auf der Autobahn reichen bei 10 km/h-Fahrgeschwindigkeit des Überholten nicht 20 km/h des überholenden Fahrzeuges aus (ein häufiger Fehler bei überholenden LKW).

Autor: Dr. Wolfgang Tölle/TC Tölle Consulting, Wolf-Dieter Tölle, Bielefeld 2000